Daheim ist es doch am schönsten!

Wenn es draußen stürmt und schneit, bleiben wir am liebsten daheim und rollen uns auf der Couch zusammen.

Ab auf’s Sofa ...

Kissen, Decke und kuscheliges Sofa – in der kalten Jahreszeit ziehen wir uns gerne in unsere eigenen vier Wände zurück. Ätherische Öle und Kerzen helfen uns dabei abzuschalten und den hektischen Alltag zu vergessen.

... und rein in die Badewanne

Nirgendwo können wir besser entspannen als in unserer Badewanne. Sie ist der Inbegriff von Wellness zu Hause. Während einem erholsamen Bad kann unser Geist richtig abschalten und zur Ruhe kommen. Kerzenschein, Wohlfühlmusik und das Lieblingsbuch lenken uns vom Alltagsstress ab. Danach sind wir nicht nur entspannt, auch die Haut freut sich jetzt auf eine Extraportion Pflege.

Ganz viel Pflege

Nach einem Bad ist die Haut besonders aufnahmefähig für Masken, Cremes und Lotions. Die Haut kurz abtupfen und mit einer reichhaltigen Körperlotion eincremen und massieren. Die Poren sind geöffnet, jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine gehaltvolle Gesichtsmaske. Am besten wieder auf der Couch gemütlich machen und die Maske einziehen lassen. Danach freuen sich auch unsere Füße über ein bisschen Aufmerksamkeit. Nach einem Bad ist die richtige Zeit für eine Pediküre, anschließend auch den Fingernägel etwas Farbe verpassen.

So gelingt der Beauty-Tag zu Hause:

  1. Lassen Sie den Stress vor der Tür!
    Mit ätherischen Düften können Sie sich bereits in Stimmung bringen, unser Tipp: Beruhigendes Lavendelöl.
  2. Badewanne einlassen und genießen
    Natürliche Zusätze im Badewasser helfen Ihnen dabei sich zu entspannen. Milch und Honig verwöhnen die Haut.
  3. Augen zu
    Tragen Sie eine Gesichtsmaske auf, schließen Sie die Augen und genießen Sie die Ruhe.
  4. Decke, Kissen, Couch
    Gemütliche Socken anziehen, unter die Decke kuscheln und auf die Couch mit ihrem Lieblingsbuch genießen.