Vegetarisches Festtagsgericht

Freunde oder Familienmitglieder ernähren sich vegetarisch, das stellt besonders vor Weihnachten einige von uns vor kulinarische Herausforderungen. Deshalb finden Sie hier eine schmackhafte vegetarische Köstlichkeit mit Festtagstauglichkeit.

Paranussbraten in Blätterteig mit Preiselbeersauce

Zutaten:für 8 Portionen

Paranussbraten
450 g Blätterteig
3 Eier
2 große Zwiebeln
125 g Butter
500 g Paranüsse, fein gemahlen
250 g Brot, zu feinen frischen Krumen gemahlen
1/2 TL getrockneten Thymian
4 EL Zitronensaft
1 Prise frisch geriebenen Muskat

Preiselbeersauce
350 g gewaschene Preiselbeeren
150 g Zucker
2 EL Portwein
8 EL Wasser


250 g Weißbrot, zu feinen frischen Krumen gemahlen
25 g gehackte Petersilie
1 abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 TL Majoran
1 EL geriebene Zwiebeln
Salz und Pfeffer
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Zimt

nuesse
 
 

Zubereitung: Arbeitszeit: ca. 1 Std.

  1. Backofen auf 200° C vorheizen.
     
  2. Nussbratenmasse: Die gehackten Zwiebeln in 50 g Butter weich anschwitzen, nicht braun werden lassen.
    Nach ca. 10 Minuten vom Herd nehmen und folgende Zutaten hinzugeben:
    • 500 g Paranüsse
    • 250 g Brotkrumen
    • 1/2 TL Thymian
    • 3 EL Zitronensaft
    • 2 Eier
    • 1 Prise Muskat
    • 1 Prise Nelkenpulver
    • 1 Prise Zimt
    Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  3. Teigfüllung: Für die Füllung folgende Zutaten zu einer weichen gebundenen Masse vermischen:
    • 250 g Weißbrotkrumen
    • 1 TL Thymian
    • 1 TL Majoran
    • 1 EL geriebene Zwiebel
    • 75 g Butter
    Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  4. Blätterteig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem etwa 30 x 35 cm großen Rechteck ausrollen. Die Füllung zu 25 cm langen Rollen formen, anschließend in die Mitte des Teiges geben. Die Nussbratenmasse über die Füllung geben. Die Teigränder hochschlagen und zusammendrücken. Den Braten mit der Nahtseite nach unten in ein feuchtes Blech geben.
     
  5. Den Teig gitterartig einschneiden und zwei Dampflöcher einstechen. Mit zugeschnittenen Teigresten verzieren. Am Schluss mit einem geschlagenen Ei bestreichen.
     
  6. Im Backofen ca. 30 Minuten bei 200° C knusprig backen.
     
  7. Preiselbeersauce: 8 EL Wasser mit den 350 g Preiselbeeren in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Danach etwa 10 Min. köcheln lassen – bis die Beeren weich sind. Anschließend den Zucker zugeben und so lange leicht kochen, bis er sich aufgelöst hat. Zum Schluss den Topf vom Herd nehmen und den Portwein hinzugeben, währenddessen gut umrühren.
     

Den Paranussbraten und die Sauce heiß servieren.

Beilagentipp: Als köstliche Beilage bieten sich Karotten und Rosenkohl an.

Guten Appetit!