Ökologisch waschen

Sauber waschen - Natürlich putzen – Reines Gewissen

Unser Essen soll Bio sein, unsere Körperpflege am besten nur Naturkosmetik und unsere Wasch- und Putzmittel?

Wir tragen nicht nur Verantwortung für unsere natürlichen Ressourcen, sondern auch für unsere Gesundheit. Diese gerät bei vielen Menschen immer öfter aus dem Gleichgewicht. Die Verwendung von ökologisch abbaubaren Wasch- und Reinigungsprodukten macht hier einen klaren Unterschied. Denn sie schonen nicht nur unsere Umwelt, sondern sind auch besonders hautverträglich.

 

Ökologisches Waschen

Wer der Umwelt etwas Gutes tun möchte, sollte sich genau überlegen, mit welchen Waschmitteln er seine Wäsche pflegt und reinigt. In ökologischen Wasch- und Reinigungsmitteln sind die eingesetzten Substanzen biologisch vollständig abbaubar. Die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe enthalten keine chemischen oder umweltkritischen Stoffe wie Phosphate, Chlor und optische Aufheller. Auch Gentechnik-Enzyme sind tabu. Die ökologischen Reinigungsmittel verzichten auf all diese Chemie, sind biologisch sehr gut verträglich und sind dazu hochwirksame, leistungsstarke Konzentrate. Da freut sich nicht nur die Umwelt, sondern auch der Geldbeutel. Es reicht bereits eine geringe Menge des Waschmittels, um Ihre Wäsche strahlend sauber zu reinigen.

  • Waschmaschine voll beladen!
    Eine volle Waschmaschine spart Wasser, Energie und somit Kosten!
  • Niedrigste Waschtemperatur wählen!
    Die Wäsche ist selten so stark verschmutzt, dass man sie mit 90°C oder 60°C waschen muss. Kochwäsche ist die Ausnahme im Haushalt. Normale Kleidung wird bereits ab 30°C rein und strahlend sauber.
  • Auf die Dosierung achten!
    Weniger ist mehr. Dieser Spruch gilt auch beim Wäschewaschen. Die Überdosierung eines Waschmittels macht die Wäsche nicht sauberer, sondern sorgt für eine höhere Umweltbelastung!
  • Ökologisch abbaubares Waschmittel benutzen!
    Es gibt eine große Auswahl an umweltverträglichen Waschmitteln. Neben Waschnüssen und Waschbällen gibt es auch viele ökologische Mittel.
  • Spezialwaschmittel gezielt einsetzen!
    Waschmittel für Spezialwäsche wie Feinwäsche oder Wolle nur dann einsetzen, wenn es wirklich benötigt wird! Flüssigwaschmittel belastet die Umwelt mehr, da sie einen höheren Tensidgehalt haben als kompaktes Pulver.
  • Auf Weichspüler verzichten!